'Meyer macht's' - OberBÜRGERmeister für Duisburg
Wahlkampf-Auftakt auf der Duisburger 'Kö'
'JA' stimmt gegen das DOC!


Duisburg, 26. August 2017 - Das Wetter meinte es recht gut mit den Wahlkämpfern der CDU, der Grünen,
von Junges Duisburg und den Bürgerlich-Liberalen zum Wahlkampf-Auftakt in der Duisburger City. Es war zwar bedeckt, der angekündigte
Regen blieb aus und 25 Grad trieben schon den Schweiß auf die Stirn.


CDU und BL waren als erste vor Ort, ...

... während der von vier Parteien unterstützte parteilose OberBÜRGERmeister-Kandidat, Gerhard Meyer (3. von rechts), bereits
erste Gespräche mit interessierten Bürgern führte.

Bündnis 90/Die Grünen waren auch angekommen, nur 'Junges Duisburg' ließ hier noch etwas auf sich warten, war aber auch schon am
frühen Samstagmorgen mit Gerhard Meyer zu einer 'Müll weg'-Aktion im 'Baerler Busch' unterwegs gewesen.

Die 'Bunten Info-Stände' wurden schnell von interessierten BürgerInnen aufgesucht. Fragen wurden schnell beantwortet.

Wie hier. Diese Duisburgerin fragte nach Informationen zu und über Gerhard Meyer, denn "man weiß ja gar nicht, wen man noch wählen soll."
Da waren die freundlichen Mädchen und Frauen am hellblauen Stand sich absolut einig und zeigten auf ...

... Gerhard Meyer (links), der nicht nur vom Plakat lächelte, sondern die gesamte Zeit persönlich zur Verfügung stand.

Nachdem 'Junges Duisburg' die Unterstützer-Gruppe komplettiert hatte, herrschte bald auch Hochbetrieb vor und an den Informationsständen.
Neben dem Wunsch nach einem neuen Oberbürgermeister, der den Ruf Duisburgs wieder aufpoliert, tauchten auch vermehrt Fragen zum 'DOC'
und der vermurksten Frage auf dem Stimmzettel des Bürgerbegehrens auf.

Da dankte so mancher der Bürgerbewegung 'JA zu Duisburg - kein DOC', die mit einem Häuserwand großen Plakat für die Innenstadt wirbt.
Denn genau da steht die Antwort zu der, wahrscheinlich vorsätzlich, verquirlten 50-wortigen Frage (und noch einige Zahlen) auf dem Stimmzettel zum Bürgerbegehren.
Wer mit 'JA' stimmt, stimmt
für Duisburg und gegen das DOC.


Wer hier so schaut wie 'Michel, der Lausbub aus Lönneberga', ist der jüngste und wohl furchtloseste Wählkämpfer für einen
OberBÜRGERmeister Gerhard Meyer! Er schnappte sich mehrere 'Meyer macht's'-Flyer und brachte einen davon bis zum Forum.

Dort stand er verwundert vor dem doch sehr leeren Info-Stand der SPD.
Er legte den Flyer mit den Worten "Damit ihr auch mal was Vernünftiges zum Lesen habt" auf den Tresen, grinste und entschwand.

Daran hatte auch Gerhard Meyers ältester Wahlkämpfer seinen Spaß!

Es war ein erfolgreicher Auftakt!