Bürgerlich-Liberale schauen auf ein interessantes Jahr zurück
Demokratie, nicht Demokratur!

Duisburg, 31.12. 2017
Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Freunde und Mitglieder der Wählergruppe Bürgerlich-Liberale,

mit 2017 endet ein interessantes Jahr für die BL, saß sie doch, vertreten von der 1. Vorsitzenden Angelika Röder und
dem 2. Vorsitzenden Jochem Knörzer, mit in der Unterstützer-Gruppe 'OB-Kandidat Gerhard Meyer', bestehend aus CDU, Grüne,
JungesDuisburg und eben BL. Schade, dass ausgerechnet der OB der SPD, Sören Link, so erfolgreich am "rechten Rand gefischt" hat, dass er überraschend im ersten Wahlgang über 50% der Stimmen holte.


Und wer es noch nicht gehört oder gelesen hat: Sperrklausel gekippt! 2,5 %-Sperrklausel für die Kommunalwahlen verfassungswidrig
Was nichts anderes heißt, dass auch bei der nächsten Kommunalwahl, im Jahr 2020, die bisher gelebte Demokratie nicht nach Gutsherrenart
durch die "Großkopferten", die 'GroKo', der Roten und Schwarzen zur "Demokratur" degradiert wird!

Wir hoffen, dass sich dadurch auch mehr Menschen finden, die aktiv kommunale Politik mitgestalten und den 'Status quo' ändern wollen!
Dafür muss man sich aber auch in der Realität, auf den Straßen, und nicht nur in den sogenannten 'sozialen Medien' bewegen.


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Freunde und Mitglieder der Wählergruppe Bürgerlich-Liberale,

für Ihren Einsatz im OB-Wahlkampf und die geleistete Arbeit für Duisburg und die BL in 2017 bedanken wir uns,
wünschen Ihnen einen schönen Übergang in das neue Jahr und einen guten Start in das Jahr 2018!