25.02.2014

Altlastsanierung im Duisburger Süden 

Der Arbeitskreis `Bürgerlich-Liberale´ beriet über die Situation der Haus- und Kleingärten im Duisburger Süden hinsichtlich der erheblichen Bodenbelastungen, die am Ende auch zu Kosten für Grundstückseigentümer und Pächtern führen könnten. Verursacher waren hierfür einige der mittlerweile nicht mehr existenten Industrieunternehmen im Duisburger Süden. 

Am Ende der Beratungen waren sich die BL`ler aufgrund der Präzedenzfälle im Duisburger Norden vor einigen Jahren darüber einig, dass es bei der Sanierung der Böden zu keinen finanziellen Belastungen für Eigentümer und Pächter kommen darf.

„Duisburg ist keine zweigeteilte Stadt, was für die Bürger im Norden vor einigen Jahren galt, muss auch für die Bürger heute im Süden gelten“, so Angelika Röder, BL-Mitglied im Umweltausschuss.