18.03.2014

Eichenstraße in Rheinhausen: Ein Bild des Jammers

Nach der gelungenen Neugestaltung der Eingangsbereiche des Spazierwegs, der die Eichenstraße in Oestrum mit der Hochstraße im Gewerbegebiet Mevissen verbindet, bietet sich auf diesem Teil der Eichenstraße selbst ein noch größeres Bild des Jammers als zuvor. Angelika Röder von der Wählergemeinschaft Bürgerlich-Liberale (BL): „Riesige Schlaglöcher und nicht abfließendes Regenwasser zwingen Spaziergänger zum Ausweichen auf die Fahrbahn. Da es keinen Gehweg gibt, sind Fußgänger zudem den um die Ecke schießenden Autos hilflos ausgeliefert.“ Die Bürgerlich-Liberalen erinnern die Stadt Duisburg daher auf diesem Weg an die Verkehrssicherungspflicht und regen an, bis zur Umsetzung baulicher Maßnahmen an dieser Stelle zumindest durch eine entsprechende Beschilderung vor der Situation, dass sich Fußgänger und Autos die Fahrbahn teilen müssen, zu warnen.