21.01.2014

Hellseherische Fähigkeiten oder einfach schlecht recherchiert? 

Eine Duisburger Zeitung, die zu 'Sauerlandzeiten' ihre Informationen direkt aus dem Büro des Oberbürgermeisters bekommen hatte, schrieb BL-Ratsherr Peter Bettermann, der auch 2014 wieder auf Platz 1 für Duisburgs erste Wählergruppe antritt, bereits aus dem Rat der Stadt.

Und das in einem Artikel über einen SPD-Parteitag und deren Stress bei der Aufstellung der Ratsreserveliste.  

Liebe(r) "mtm", die Wählergruppe Bürgerlich-Liberale ist 2009 mit einem Ratsmandat in den Rat der Stadt eingezogen und hat sich,

weil man als Einzelkämpfer "zahn- und informationslos" bleibt, der SPD-Fraktion angeschlossen. So ist die kleine BL auch in Ratsausschüssen vertreten und konnte so manche bürgerliche Schützenhilfe leisten.  

Natürlich ist die BL eine souveräne Wählergruppe geblieben, hat sich nicht aufgelöst und ist auch nicht zu einer Partei übergetreten!

Und bei dieser bürgerunfreundlichen Politik in Duisburg, den sinnlosen Grund- und Gewerbesteuer"über"höhungen, versehen mit dem Stempel 'Kommt bloß nicht nach Duisburg' oder 'Verlasst endlich Duisburg',

hofft die bürgerfreundliche Wählergruppe wohl nicht zu Unrecht auf die ein oder andere Wählerstimme!

 

„Update“ 23.01.14:

da heißt es im Artikel

Die Listen der Großen stehen“

jetzt richtig(er): 

 (...) Peter Bettermann von den Bürgerlich-Liberalen (BL), der bei der SPD-Fraktion "untergeschlüpft" war, wird bei der Wahl am 25. Mai wieder die Liste der BL anführen. (...)

Den vollständigen Artikel finden Sie hier:

http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duisburg/die-listen-der-grossen-stehen-aid-1.3981715