29.01.14
 

29.01.2014 

Betr.:
Parkstreifen Friedrich-Ebert-Straße in Rheinhausen 

Vor rund zwei Jahren hat die Bezirksvertretung Rheinhausen beschlossen, eine Fahrbahn der Friedrich-Ebert-Straße (in Richtung Logport) als Parkstreifen freizugeben. Diesem Beschluss lag der Gedanke zugrunde, die Parksituation innerhalb des “Dichterviertels” für die Anwohner zu entschärfen. Bislang hat diese Lösung dem Gedanken auch Rechnung getragen. Nun ist mehr und mehr festzustellen, dass die eigentlich den Anwohnern zugedachten Parkplätze von Lkw in Anspruch genommen werden, und zwar vornehmlich in den Nachmittags- und Abendstunden sowie an den Wochenenden. “Das ist”, so BL-Bezirksvertreter Karsten Vülllings, “nicht im Sinne des Erfinders.” Die BL bittet deshalb die Verwaltung zu prüfen, ob die Parkerlaubnis auf Pkw beschränkt werden kann und ggf. entsprechende verkehrliche Anordnungen in die Wege zu leiten.